Forschungstour Hölloch E2 – Oli’s Neuland

Am 16.11.2014 unternahmen David, Hannes, Jürgen, Alex, Mansur und unser “Neuzugang” Thomas das Hölloch über den E2, um den in der vergangenen Woche von Oli entdeckten Gang  weiter zu erkunden und zu vermessen.

Im Abzweig bevor der Kürengang anfängt sind wir alle rechts abgebogen und den längeren Schacht der nach unten verläuft nach unten und dort dann rechts abgebogen.

Ab hier haben Johannes, Jürgen und Thomas mit der Vermessung begonnen.

Mansur alex und ich sind weiter bis zu einer Stelle an der man ca. 3m hochklettern musste. Ab dort durch einen längeren engen Gang schräg nach unten bis an der Stelle wo Oliver das letzte mal war.

Bis hier konnte man noch deutlich die Schleifspuren erkennen. Ab hier ging es nochmal ca 15m weiter bis zu einer großen fast horizontalen Spalte die recht breit, aber sehr niedrig war. Ich habe es hier nicht weiter Versucht und habe gleich Alex vorgeschickt. Er hatte aber auch noch nicht den richtigen Weg durch die Spalte. War aber ein Stück weiter. Hier entschlossen wir erstmals zurückzukehren. Nachdem wir uns durch den Rückweg zurückmanövriert haben kam uns Hannes mit dem Vermessen entgegen. Ich und Mansur Manövrierten an Hannes vorbei und Alex und Hannes vermaßen weiter.

Während dessen Versuchten Thomas, Jürgen, Mansur und ich die Kiesgruben  vor der Kletterstelle zu erkunden. Wir verlegten aus Sicherheitsgründen ein Seil. 2m nach unten und dort in einen Parallelschacht mit einer sehr engen Stelle. Keiner von uns wollte durch. Es hätte vielleicht nach unten funktioniert aber zurück wäre sehr schwer geworden also haben wir es hier erstmal abgebrochen. In der Zwischenzeit haben Hannes und Alex einen Weg durch die Platten – Engstelle gefunden und haben  noch bis ca. 138m (60m HD) weiter vermessen. Weiterweg ist noch offen bedarf aber eines Seils.

David